Bitte beachten: die Frauenberatungsstelle Herford ist umgezogen. Sie finden uns im Ärztehaus in der Rennstr. 15, 32052 Herford.

Notruf - Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der Frauennotruf ist ein Angebot für Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben: Vergewaltigung, versuchte Vergewaltigung, Missbrauch – aktuell und/oder in der Vergangenheit – und sexuelle Belästigung und Beleidigung. Auch Angehörige und Fachkräfte können sich mit Fragen an uns wenden.

Die Beratung ist vertraulich und bei Bedarf anonym. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Wir bieten qualifizierte, individuell abgestimmte Beratung an sowie Begleitung zu medizinischen Untersuchungen (siehe auch Infos zur anonymen Spurensicherung), zur Polizei, zu Rechtsanwält*innen und zum Gericht. Darüber hinaus bieten wir Frauen bei schweren Sexualstraftaten psychosoziale Prozessbegleitung nach § 406g StPO.

Frauen können sich an uns wenden, unabhängig davon,

  • welche Form und welches Ausmaß sexualisierter Gewalt sie erlebt haben
  • wer ihnen Gewalt zugefügt hat
  • wie lange die Tat zurückliegt, ob Stunden, Tage, Monate oder (viele) Jahre
  • ob sie Anzeige erstattet haben, dies tun wollen oder nicht.

Im Beratungsgespräch wollen wir Frauen die Möglichkeit geben über ihre Gewalterfahrungen und/oder deren Folgen zu sprechen. Wir bieten ihnen Informationen und Entscheidungshilfen, beispielsweise zur Anzeigenerstattung und zum Gerichtsverfahren, und geben ihnen Raum, ihren persönlichen Umgang mit der gemachten Erfahrung zu finden.

Außerdem führen wir Präventions- und Informationsveranstaltungen durch. Bei thematischen Wünschen stimmen wir uns mit Ihnen ab. Zudem unterstützen wir Fachkräfte bei der Entwicklung von Schutzkonzepten. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.